Erleichterte Steuererklärung

Finanzministerium Niedersachsen, Mitteilung vom 04.01.2018: Die Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2017 wird deutlich einfacher. Finanzminister Reinhold Hilbers machte darauf aufmerksam, dass Papierbelege wie z. B. Spendenquittungen erstmalig nicht mehr mit der Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht werden müssen, um Aufwendungen geltend zu machen. Die Belege sind aufzubewahren und nur auf konkrete Anfrage dem Finanzamt nachzureichen....

Mehr

Lohngerechtigkeit durch individuellen Auskunftsanspruch?

Bundesregierung, Mitteilung vom 05.01.2018 Frauen verdienen im Durchschnitt immer noch weniger als Männer. Ab 6. Januar haben Beschäftigte nun das Recht zu erfahren, ob sie gerecht bezahlt werden: Sie können von ihrem Arbeitgeber Auskunft darüber verlangen, was Kollegen mit vergleichbarer Beschäftigung verdienen. Dafür sorgt das neue Entgelttransparenzgesetz. Um faire Bezahlung von Männern und Frauen sicherzustellen, hat die Bundesregierung das...

Mehr

Neu in der Kanzlei

Um unsere Mandanten noch besser in buchhalterischen Dingen betreuen zu können, haben wir seit dem 01.10.2017 Frau Monika Rembrink als Verstärkung in unseren Reihen. Nach ihrer Einarbeitungszeit wird sie die Abteilung Finanzbuchhaltung tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns über Frau Rembrink in unserem Team!

Mehr

EEG-Fördersätze für Windenergie an Land sinken ab 2018

Bundesnetzagentur, Pressemitteilung vom 31.08.2017 Die Bundesnetzagentur hat am 31.08.2017 bekannt gegeben, dass die Förderung von Windenergieanlagen an Land außerhalb der Ausschreibungen zum 1. Januar 2018 um 2,4 Prozent gekürzt wird. Dies betrifft somit Anlagen, die noch unter den zunehmend auslaufenden Bestandschutz fallen. Der Brutto-Zubau von Windenergieanlagen an Land liegt mit etwa 5.038 Megawatt deutlich oberhalb des Ausbaupfads....

Mehr

Anfechtung eine Erbschaft bei überschuldetem Nachlass

OLG Köln, Pressemitteilung vom 04.09.2017 zum Beschluss 2 Wx 109/17 vom 15.05.2017 Die Erbschaft eines überschuldeten Nachlasses kann unter bestimmten Umständen angefochten werden. Der für Nachlasssachen zuständige 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln hatte über die Erbfolge einer im Alter von 47 Jahren verstorbenen Kölnerin zu entscheiden. Da die Erblasserin kein Testament verfasst hatte, waren der Ehemann und die beiden Geschwister der...

Mehr